Dienstag, 28. August 2018

Tatverdächtiger im Mordfall Frank Mons (RTL 2 "Hartz und herzlich") festgenommen

Am späten Montagabend (27.08.) hat die Polizei Duisburg einen dringend tatverdächtigen 38-Jährigen im Mordfall des 47-jährigen Frank Mons vorläufig festgenommen. Der ehemalige Bergmann und Protagonist der RTL 2-Dokureihe "Hartz und herzlich" war am 21. August tot in seiner Wohnung in der Henschelstraße in Duisburg-Friemersheim aufgefunden worden.


Aufgrund der Obduktionsergebnisse hatte eine Mordkommission die Ermittlungen aufgenommen. Laut Medienberichten soll es sich bei dem Festgenommenen um einen examinierten Krankenpfleger in Elternzeit handeln, der mit seiner Lebensgefährtin in einer Wohnung unweit von Frank Mons gewohnt haben soll. (jh)

(Foto: Klaus Felder)

Kommentare:

Master of Desaster hat gesagt…

Hab die Serie gesehen und Frage mich echt was hier los ist.
Das Opfer besass keine Reichtümer , kümmerte sich mit um seinen Nachbar Olaf und hatte ein Meerschweinchen.
Welchen Grund gibt es denn so einen Menschen zu töten ???.

Unknown hat gesagt…

Die Welt wird immer Brutaler und Rücksichtsloser ,Ich weiss nicht was mit diesen Gewalttätern nicht stimmt. Auch wenn man eine schlechte Kindheit hat oder man ist mit seinem Eigenen Leben nicht zufrieden da braucht man nicht die Wut an andere auszulassen . Die Jahre die man dafür im Knast sitzt ,ist verschenkte Zeit die einem nie mehr wieder zurück geben kann..

Kommentar veröffentlichen

Bitte wählen Sie Ihre Formulierungen höflich und sachlich. Danke, Ihr Nachrichten Team.