Dienstag, 7. August 2018

Drogenrazzia der Polizei und Bundespolizei in Oberhausen: Mehrere Festnahmen

In einer gemeinsamen Aktion führte die Polizei zusammen mit Kräften der Bundespolizei eine Drogenrazzia an zwei Standorten in Oberhausen durch. Gegen 16:00 Uhr am Dienstagnachmittag (07.08.) wurde der Bereich rund um den Bushalteplatz am Oberhausender Hauptbahnhof teilweise umstellt und mehrere Personen kontrolliert.


Kurz darauf schlugen die Kräfte am Saporoshje-Platz in der Nähe auf. Beides neuralgische und bekannte Punkte für mögliche Drogen An- und Verkäufer. Die Polizei konnte mehrere Männer, denen der Handel oder Konsum von Betäubungsmitteln (BTM) vorgeworfen wird, festnehmen und Beweismittel sicherstellen.


Polizeisprecher Tom Litges vor Ort: „Die Polizei wünscht sich Hinweise von Bürgerinnen und Bürger, denen sie dann schnell und konsequent nachgeht. Durch immer wiederkehrende Präsenz an den gemeldeten Orten wollen wir die Drogenszene langfristig aus der Stadt verdrängen.“ Die Festgenommenen werden derzeit polizeilich vernommen und am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt. (ReA)

(Fotos: Rene Anhuth)

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Richtig so. Das aber bitte täglich wiederholen. Danke Polizei.

Kommentar veröffentlichen

Bitte wählen Sie Ihre Formulierungen höflich und sachlich. Danke, Ihr Nachrichten Team.