Donnerstag, 23. August 2018

Bochumer Hauptbahnhof gesperrt: Sprengstoffexperten im Einsatz - Eine Person festgenommen

Am Mittwochabend (23.08.) kurz nach Mitternacht wurde die Polizei in Bochum alarmiert, weil ein Mann sich am Hauptbahnhof einem Augenzeugen gegenüber verdächtig verhalten hatte. Der Verdächtige habe dem Mitteiler gegenüber geäußert, er sei rumänischer Staatsbürger, hätte nur noch vier Wochen (zu leben) und dann ein Explosionsgeräusch ("Bumm") angedeutet.


Daraufhin soll der Verdächtige seinen Koffer fallen gelassen haben und geflüchtet sein. Die Bundespolizei sperrte kurze Zeit später den Hauptbahnhof ab. Sprengstoffexperten durchsuchten den vorgefundenen Koffer, fanden darin jedoch nur Kleidung.


Eine verdächtige Person wurde vorläufig festgenommen. Die Sperrung wurde gegen zwei Uhr wieder aufgehoben. Die polizeilichen Ermittlungen zu dem Vorfall sind, laut einem Sprecher, noch nicht abgeschlossen. (jh)

(Fotos: Thomas Weber)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte wählen Sie Ihre Formulierungen höflich und sachlich. Danke, Ihr Nachrichten Team.