Donnerstag, 23. August 2018

Polizei stoppt Raser (41) mit zwei Kindern auf der Rückbank

Am Mittwoch, 22.08.2018, führten Polizisten des Verkehrsdienstes eine Geschwindigkeitsüberwachung auf der Dortmunder Straße in Hagen durch. Zur Mittagszeit erfassten die Beamten mit ihrem Messgerät einen SUV. Dessen 41-jähriger Fahrer war in Richtung Dortmund unterwegs.


Er fuhr mit 154 km/h, wie das Messgerät kurz darauf anzeigte. Auf dem Streckenabschnitt gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Bei der Verkehrskontrolle stellten die Polizisten drei Mitfahrer fest. Zwei von ihnen waren Kinder. 

Der 41-Jährige muss jetzt mit 600 Euro Bußgeld, einem dreimonatigem Fahrverbot und zwei Punkten im Verkehrszentralregister rechnen.

(Quelle: Polizei Hagen, Foto: Symbolbild)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte wählen Sie Ihre Formulierungen höflich und sachlich. Danke, Ihr Nachrichten Team.