Donnerstag, 19. Juli 2018

SEK-Einsatz nach Bedrohungslage in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen tot aufgefunden - Vater überwältigt und festgenommen

Bei einem telefonisch ausgetragenen Streit unter Eheleuten eskalierte heute Morgen (19.07.) in einer Wohnung in Düsseldorf-Rath die Situation. Zum Zeitpunkt des Streits befand sich der 32-jährige Mann allein mit seiner siebenjährigen Tochter in der gemeinsamen Wohnung. Bei dem Videoanruf bedrohte er das weinende Kind offenbar mit einem Gegenstand.

Die 44-jährige Mutter alarmierte daraufhin die Polizei. Sofort machten sich zahlreiche Einsatzkräfte auf den Weg zur Lünener Straße. Spezialeinheiten wurden ebenfalls angefordert.


Gegen 10.20 Uhr waren die ersten Streifenwagen vor Ort. Als der 32-jährige Kindsvater gegen 11.30 Uhr vor die Wohnungstür in den Hausflur trat, wurde er dort von den Spezialeinheiten überwältigt und festgenommen. In der Wohnung fanden die Beamten das leblose Mädchen und brachten es zur Behandlung in einen bereits bereitstehenden Notarztwagen. 

Trotz aller Bemühungen konnte das Kind nicht gerettet werden; es wurde um 12.10 Uhr durch den Notarzt vor Ort für tot erklärt. Die genaue Todesursache muss nun durch eine Obduktion geklärt werden. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. Weitere Details werden in einer morgigen Pressekonferenz der Polizei mitgeteilt.

(Quelle: Polizei Düsseldorf, Fotos: Philipp Leske)

Kommentare:

Borpf hat gesagt…

Die Welt scheint völlig verrückt geworden zu sein.
Was geht in solchen Menschen nur vor sich außer Wahnsinn?
Gut wird zu böse, links zu rechts und wir feiern unseren Untergang.
Unfassbar....

Anonym hat gesagt…

Unfassbar was hier täglich passiert

Anonym hat gesagt…

Mich interessiert die herkunft des mannes

Flocke hat gesagt…

In was für einer kranken Welt leben wir.

Anonym hat gesagt…

Mich interessiert die Herkunft des, Mannes!!!!Das ist in dem Augenblick doch wohl,scheiß egal.Hier wurde ein Mensch getötet,bzw ein Kind,das das ganze Leben noch vor sich hatte.Echt grausam so etwas.

Anonym hat gesagt…

Schon schlimm wenn die deutschen Menschen keinen anderen Ausweg mehr sehn als Morden verletzen oder Klauen .Was ist nur aus uns geworden !
Armes Deutschland geht zu Grunde.

Anonym hat gesagt…

Nordrheinislamien?

Anonym hat gesagt…

Was mich wundert... um 10:20 kommt der erste Streifenwagen an. Um 11:30 wird dieser EINE MANN durch Spezialeinheiten im HAUSFLUR überwältigt. Warum sind die Beamten nicht schon um 10:20 in die Wohnung? Es lag offensichtlich eine unmittelbare Bedrohung vor, keine Anzeichen auf Bewaffnung des Täters. Klar, gehört etwas Cojones dazu als Beamte da rein zu gehen aber vllt. wäre das Mädchen dann noch am Leben?

Scheinbar ein psychisch sehr kranker Mann, egal welcher Herkunft. Kommt mal klar ihr Banausen.

Anonym hat gesagt…

Kein Wunder das hier täglich solche Taten mittlerweile begangen werden. Gibt doch keine Gesetze bei dieser Kuscheljustiz in Deutschland

Anonym hat gesagt…

Stellt doch bitte die Kommentarfunktion ein. Kann ja nicht wahr sein was hier für ein Unsinn geschrieben wird.

Anonym hat gesagt…

Das unsere Gesetze zum Teil unter aller Kanone sind ist auch meine Meinung aber ich denke es hilft absolut kein Gesetz wenn ein psyschich kranker Mensche in so einer Situation ist. Der macht was sein Kopf ihm befiehlt.....

Kommentar veröffentlichen

Bitte wählen Sie Ihre Formulierungen höflich und sachlich. Danke, Ihr Nachrichten Team.