Sonntag, 15. Juli 2018

Nach Streit einer Männergruppe: Messerstecherei in Fitnessstudio - Tatverdächtiger mit Waffe auf der Flucht

Gegen 22:00 Uhr am Samstagabend (14.07.) rückten mehrere Einsatzkräfte der Polizei zu einem Fitnessstudio an der Gladbecker Straße im Essener Nordviertel aus. Dort kam es, nach zunächst verbalen Streitigkeiten einer Gruppe Libanesen, zu einer Messerstecherei gepaart mit einer Schlägerei.


Zwei männliche Personen (30 und 29) wurden bei der Tat verletzt. Das 30-jährige Opfer wurde vor Ort von einem Notarzt behandelt und mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.


Die Polizei konnte vor Ort sieben Personen stellen, ein weiterer Tatverdächtiger sei zuvor mit der möglichen Tatwaffe geflohen, so eine Sprecherin der Polizei. Bei den Männern wurde ein Schlagstock aufgefunden und durch die Polizisten sichergestellt. Die Hintergründe, die zu der Tat geführt haben, werden zur Stunde von Beamten der Kriminalpolizei ermittelt.

(Text: Rene Anhuth, Fotos: Justin Brosch)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

braucht nicht extra libanesen schreiben, das ist schon klar ;-)

Anonym hat gesagt…

Essen stellt sich quer! Vielfalt erleben, hautnah!

Anonym hat gesagt…

Nichts neues von Arabe

Anonym hat gesagt…

87% gefällt das.

Anonym hat gesagt…

Laß sie sich doch gegenseitig abstechen

Anonym hat gesagt…

Genau machen lassen und danach weniger aufzuräumen.Solche brauchen wir hier nicht.

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Anonym hat gesagt…

Es wird immer schlimmer mit den ganzen Araber und libanesischen Familien Clans,ich schäme mich wirklich in Essen zu leben.

Kommentar veröffentlichen

Bitte wählen Sie Ihre Formulierungen höflich und sachlich. Danke, Ihr Nachrichten Team.