Dienstag, 4. September 2018

Unwettereinsätze der Feuerwehr nach Gewitter in Duisburg und Oberhausen


Gegen 18:00 Uhr zog am Dienstagabend (04.09.) eine Gewitterfront u.a. über Duisburg und Oberhausen. Im Bereich Essen-Steeler-Straße/Gewerbegebiet Arnold-Dehnen-Straße/Hagenshof in Duisburg kam dabei, laut Feuerwehr, eine größere Menge Regen herunter. Das führte zu 15 wetterbedingten Einsätzen der Wehrkräfte in diesem Bereich. Bei einem Lager eines Möbeldiscounters krachte das Vordach, vermutlich aufgrund der Regenmassen, zusammen. An einigen Einsatzstellen mussten Pumpen eingesetzt werden. Rund 30 Einsatzkräfte von Berufs- und freiwilliger Feuerwehr waren im Einsatz. Personen kamen nicht zu Schaden. 



In Teilbereichen des Stadtgebietes in Oberhausen, insbesondere in Lirich sorgten die starken Regenfälle am Abend für vollgelaufene Keller in Wohnhäuser. Bis 20:40 Uhr wurden 13 unwetterbedingte Einsätze durch die Berufsfeuerwehr Oberhausen abgearbeitet. Der größte Schwerpunkt der Einsätze lag im Bereich der Duisburger Straße. Dort liefen mehrere Keller voll Wasser.

(Quelle: Feuerwehr Duisburg und Oberhausen, Foto: Rene Anhuth)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte wählen Sie Ihre Formulierungen höflich und sachlich. Danke, Ihr Nachrichten Team.