Freitag, 3. August 2018

SEK-Einsatz aufgrund der "Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat"

Am frühen Freitagmorgen (03.08.) fand ein Polizeieinsatz mit Spezialkräften (SEK) in einem Mehrfamilienhaus in Essen im Stadtteil Altenessen statt. Anschließend wurden eine Wohnung und ein Fahrzeug durchsucht.


Hintergrund sind Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf gegen einen 27-jährigen deutschen Staatsbürger wegen des Verdachts auf Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat (§89a StGB) mit rechtsradikalem Hintergund. Da neben Waffen auch Sprengstoff vermutet wurde, kam ein Sprengstoffspürhund zum Einsatz. 


Nach offiziellen Informationen wurden bei der Durchsuchung der Wohnung und eines Fahrzeugs mehrere Gegenstände sichergestellt. Der tatverdächtige Mann wurde durch Beamte der Polizei zum Verhör mit auf die Wache genommen. Die Ermittlungen der Behörde dauern an. (JH)

(Fotos: ANC-NEWS)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte wählen Sie Ihre Formulierungen höflich und sachlich. Danke, Ihr Nachrichten Team.