Samstag, 4. August 2018

200 Personen schlagen sich auf Hochzeitsfeier: Polizei im Großeinsatz

Am Samstag (04.08.) gegen 00.30 Uhr, erhielt die Einsatzleitstelle der Polizei im Rhein-Kreis Neuss mehrere Notrufe, die eine Schlägerei mit 200 Personen bei einer Hochzeitsfeier in einer Veranstaltungshalle in Korschenbroich meldeten.


Weitere Notrufmeldungen gingen ein, wonach Messer und Baseballschläger eingesetzt und mehrere Kindern und Personen verletzt worden seien. Ferner wurden mehrere Schussabgaben gemeldet

Sofort wurden starke Einsatzkräfte zum Einsatzort entsandt, Verstärkungskräfte aus den umliegenden Behörden angefordert sowie ein Polizheihubschrauber eingesetzt. Im Rahmen des polizeilichen Einsatzes stellte sich heraus, dass acht Personen, darunter ein Kind, leicht verletzt wurden.


Der Einsatz von Schusswaffen oder Stichwaffen bestätigte sich glücklicherweise nicht. Es entstand erheblicher Sachschaden. Nach ersten Ermittlungen scheint eine sechsköpfige Personengruppe aus einer Familie des Hochzeitspaares die Auseinandersetzung begonnen zu haben. Die Motivlage ist unklar, die Ermittlungen dauern an. (pi)

(Quelle: Polizei Rhein-Kreis Neuss, Fotos: Daniel Bothe)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ach, diese Menschen mit ihrer herzlichen Kultur.

Unknown hat gesagt…

Solange sie sich untereinander dieköpfe einschlagen gut so

Anonym hat gesagt…

nicht gut, da wir neben den sozialleistungen für diese menschen, auch den einsatz bezahlen dürfen

Master of Desaster hat gesagt…

Ganz grosses Kino.

Sind wohl die Hähnchen ausgegangen was ??.

Dann schickt dem Brautpaar mal schön die Rechnung für den kompletten Einsatz.
Die können ja ne zweite Sammlung für Geld und Gold veranstalten. Am besten 1000 Personen einladen , ist direkt ein Abwasch für den zweiten Grosseinsatz.
Multi Kulti schafft Arbeitsplätze.
🤣🤣🤣🤣🤣😂

Anonym hat gesagt…

"Deutschland wird sich verändern und ich freue mich darauf" und "In einem Land in dem wir gut und gerne leben."

Unknown hat gesagt…

Danke für diesen latenten Rassismus in den Kommentaren 👏🏼👏🏼👏🏼

Anonym hat gesagt…

Vielleicht habe ich es überlesen aber im Text stand nichts über die Herkunft der Beteiligten. Schlägereien unter Gästen gibt es auch auf Feiern von Deutschen und angeblich "gebildeten und finanziell unabhängigen" Bürgern. Studierte Leute, denen man dies nicht zutrauen würde, benehmen sich unmöglich und erlauben sich die ein oder andere Sachbeschädigung oder Körperverletzung. Das ist keine Seltenheit.

Anonym hat gesagt…

Wieso diese Menschen mit ihre Kultur das können ja auch deutsche gewesen sein

Anonym hat gesagt…

Da muß ich aber mal fragen welche Deutsche sich zu einer Hochzeit heutzutage 200 Gäste leisten können ;-), für mich persönlich nur logisch das es keine Deutsche Hochzeit war :-)

Anonym hat gesagt…

Das stimmt xD

Anonym hat gesagt…

Ach lässt ihnen doch ihre Kultur

Anonym hat gesagt…

Bitte Fotos im Netz anschauen. Sind alles integrierte Neubürger. Raus mit dem Pack...und das hat nichts mit Rassismus zu tun, sondern mit Fakten!

Anonym hat gesagt…

Bestimmt mal wieder die Schweden....

Anonym hat gesagt…

Nur weil die zu betrunken waren deine Strafe krigst.du noch die versuchen sie sogar auszureden dabei sind viele Leute auf einen Jungen drauf und den Kerzenständer in den Kopf geschlagen viermal umgedrehten und mit den Füßen auch und mit den Fäusten das ist nicht normal man hat geschrien um Hilfe aufhören bitte und die haben es weiter gemacht dafür werdet ihr büßen hinter Gittern Schlümpfe

Unknown hat gesagt…

Mir egal woher die kommen....alles abriegeln und ab

Anonym hat gesagt…

Fällt schon auf welcher Bildung und Berufsgruppe die Leute mit den Hasskommentaren angehören...nämlich keiner!

Kommentar veröffentlichen

Bitte wählen Sie Ihre Formulierungen höflich und sachlich. Danke, Ihr Nachrichten Team.