Sonntag, 1. Juli 2018

Gutmütiger Mann kauft "armen Frauen" etwas zu essen und wird zum Dank beraubt

Die Polizei fahndet nach zwei Frauen, die einem gutmütigen Besucher (74) der Essener Innenstadt Samstagabend (30.06.) die Geldbörse raubten.


Gegen 21:15 Uhr sprachen die Unbekannten den Senioren im Außenbereich eines Lokals am Viehofer Platz an. Zunächst versuchten sie, Flugblätter an den Mann zu bringen und erzählten, wie schlecht es ihnen gehe.  

Der 74-Jährige bekam Mitleid und bestellte den jungen Frauen etwas zu essen. Als er sich wenig später verabschiedete, folgte das Duo ihm. Am Abgang zur U-Bahn-Station riss eine der Täterinnen an der Umhängetasche des Mannes, nahm die Geldbörse heraus und lief mit ihrer Komplizin davon.

Beschreibungen der Tatverdächtigen:
  • Beide Frauen seien 20 bis 30 Jahre alt
  • 1,5 bis 1,6 Meter klein und schlank
  • Der Beraubte vermutet, dass es sich um Südosteuropäerinnen handelt
  • Während eine von ihnen ein weißes Oberteil zur schwarzen Hose trug, war die zweite komplett dunkel gekleidet
Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen.

(Quelle: Polizei)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Dann wundert sich viele, warum keiner mehr helfen will in einem Land in dem wir ja scheinbar gut und gerne leben.

Anonym hat gesagt…

Da Stimme ich dir zu.

Unknown hat gesagt…

In deren Länder würde man Ihnen die Hände dafür abhacken

Unknown hat gesagt…

In deren Länder würde man Ihnen die Hände dafür abhacken.

Kommentar veröffentlichen