Sonntag, 1. Juli 2018

Betrunkener Autofahrer überholt Fahrzeug, überschlägt sich und landet im Acker

Am Sonntag, den 01.07.2018, befuhr kurz nach Mitternacht ein 37-jähriger Mann mit seinem Pkw Skoda die Landstraße 35 in Dormagen im Rhein-Kreis Neuss aus Richtung Nievenheim kommend in Fahrtrichtung Gohr.

 
Nach einem Überholvorgang kam der Wagen in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und kam in einem angrenzenden Feld auf den Reifen zum Stehen. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde der Fahrzeugführer aufgrund der Verletzungen mittels Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.


Der nicht mehr fahrbereite Pkw, der bei dem Verkehrsunfall schwer beschädigt wurde, musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Aufgrund einer festgestellten Alkoholisierung des Fahrzeugführers wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

(Quelle: Polizei, Fotos: Patrick Schüller)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Na ja , auf dem Schaden bleibt der sitzen. Hofgentlich war die Karre 85.000 € teuer und vollfinanziert.
Unverantwortlich so was. 20 € Taxi versuchen zu sparen umd im Extremfall Menschen totfahren.

Anonym hat gesagt…

dafür sind dann feuerwehr und polizei stundenlang im einsatz. hoffe der muss alles zahlen!

Anonym hat gesagt…

Ich verstehe nicht warum man noch betrunken fahren MUSS.... fs Entzug.. plus MPU...

Unknown hat gesagt…

Hoffentlich war ihm das eine Lehre!!

Kommentar veröffentlichen