Mittwoch, 18. Juli 2018

Eltern lassen Kleinkind (11 Monate) trotz heißer Temperaturen im Auto

Am späten Dienstagnachmittag, 17. Juli gegen 17:21 Uhr, rief ein 25-Jähriger die Polizei, da er ein Kind bei hohen Temperaturen in einem verschlossenen Auto am Gänsemarkt in Essen entdeckt hatte.


Polizei und Feuerwehr warnen: Besonders im Sommer kann es im Auto für Mensch und Tier schnell gefährlich werden. Viele unterschätzen, wie schnell die Innentemperatur steigen kann. Je heißer die Außentemperatur, desto wärmer wird es natürlich im Auto. Dies kann lebensgefährlich werden, im schlimmsten Fall den Tod zur Folge haben!

Mit diesen Sorgen wandte sich der Anrufer an die Beamten. Diese konnten vor Ort erst das Beifahrerfenster einen Spalt weit öffnen und dann die Tür öffnen. Auf einem Kindersitz auf der Rückbank saß das 11 Monate alte Kind. Da während des Einsatzes kein Erziehungsberechtigter am Auto erschien, wurde das Kind zunächst in polizeiliche Obhut genommen.

Um sicher zu gehen, dass es dem Kind gut ging, kümmerten sich ebenfalls alarmierte Rettungskräfte auf der Wache um den Jungen. Die aufgebrachten Eltern erschienen auf der Wache und erklärten, sich nur kurz entfernt zu haben und in der Nähe aufgehalten zu haben. Das Kind wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen an das Jugendamt übergeben.
 
Diese Tabelle sollte mittlerweile eigentlich jedem bekannt sein. (Quelle: lilliput-lounge.de)

(Quelle: Polizei Essen, Foto: Symbolbild)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

WARUM lernen das manche nie??

Anonym hat gesagt…

WIE OFT MUSS DENN NOCH EIN KIND ODER EIN TIER IN GEFAHR GERATEN!!!! Warum gibt es so dumme Menschen.. ����. Ein Kind auf die Welt zu setzen ist leicht.. das auch Verantwortung dazu gehört wissen die meisten garnicht.

Anonym hat gesagt…

"In der Nähe aufgehalten" ?
Da bekommt man natürlich nicht mit, wie das Kind rausgeholt wird.
Kurz ? Selbst 5 min ist zu lang, gerade bei so kleinen Kindern !
Auch wenn es für Kinder nicht schön ist, aber solche Eltern dürften das Kind nicht wieder bekommen.

Anonym hat gesagt…

Salzmarkt verkommt auch immer mehr

Anonym hat gesagt…

Kind wegnehmen- ich kenne einige die gerne eines hätten. Die Eltern auch einfach mal 15 min. ins Auto setzen, das wirkt garantiert.

Anonym hat gesagt…

abgesehen vom Wetter...ich hatte schon immer schlechtes Gewissen auf dem Supermarkt Parkplatz mein Kind (Baby) 30 Sekunden im Auto allein zu lassen, während ich den Einkaufswagen wegbringe.

Kommentar veröffentlichen

Bitte wählen Sie Ihre Formulierungen höflich und sachlich. Danke, Ihr Nachrichten Team.