Mittwoch, 25. Juli 2018

Der Deutsche Wetterdienst warnt: Hitzewelle verschärft sich weiter!


Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt in einem aktuellen Tweet und über sein Warnsystem vor einer weiteren Verschärfung der aktuellen Hitzewelle. Laut dem Meterologen, die von einer "extremen Wärmebelastung" (für Mensch und Tier) sprechen, seien bis Freitag (27.07.) gefühlte Temperaturen von über 38 Grad Celsius möglich.

Wie der Wetterdienst weiter berichtet, sei mit einer zusätzlichen Belastung aufgrund verringerter nächtlicher Abkühlung insbesondere in dicht bebauten Stadtgebieten von Nordrhein-Westfalen zu rechnen. Die Feuerwehr hat bereits in einem Beitrag zahlreiche Tipps und Verhaltensweisen im Rahmen der aktuellen Hitzewelle gegeben. Natürlich ist auch die Wald- und Flächenbrandgefahr erheblich gestiegen. In Gelsenkirchen brannten am Dienstag über neun Hektar nieder. Die Feuerwehr war Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Für alle Hitzegeplagten unter uns, jetzt eine schlechte Nachricht: "Es ist für die nächsten zehn bis 14 Tage kein Ende der Hitze in Sicht", sagte Meteorologe Klein am Dienstag dem WDR.

(Text: Rene Anhuth, Quellen: DWD via Twitter/WDR.de)

1 Kommentar:

Borpf hat gesagt…

Tipp für Dachgeschosswohnungen und für Haustiere in Wohnungen:

Ich wohne in einer Dachgeschosswohnung in der es unerträglich heiß wurde (36°C).
Habe daraufhin eine Alu beschichtete Picknickdecke gekauft, in 4 Teile geschnitten und diese mit Schnur von außen(!) auf(!) die Fenster verzurrt so dass die Aluschicht die Wärme abhält. Das brachte mir sensationelle 8°C weniger Wärme in der Wohnung.

Für meine Katzen habe ich einen Umzugskarton genommen und oben(!) einen Zugang hineingeschnitten.
Innen habe ich Kühlakkus in Waschlappen gepackt.
Wichtig ist, dass der Zugang von Oben ist. Kalte Luft sinkt nach unten und sammelt sich so im Kartonboden. Die Akkus natürlich gelegentlich wechseln.
So entsteht ein kleiner "Katzenkühlschrank"... Natürlich auch für kleine Hunde geeignet.
Meine Miezen lieben es.

Den Wassernapf auf einen Kühlakku zu stellen ist übrigens auch eine kleine Erfrischung.

So erleichtert man sich den "Weltenbrand" ein wenig.
Und... Immer Cool bleiben.

Kommentar veröffentlichen

Bitte wählen Sie Ihre Formulierungen höflich und sachlich. Danke, Ihr Nachrichten Team.