Samstag, 14. Juli 2018

Bus prallt frontal mit Fahrzeug in Essen zusammen - Unfall fordert mehrere Verletzte


Feuerwehr und Polizei wurden am frühen Samstagmorgen (14.07.) gegen 06:53 Uhr zur Kreuzung Martin-Luther-Straße Ecke Frohnhauser Straße nach Essen-Holsterhausen alarmiert. Dort kam es, auch noch ungeklärter Ursache, zu einem schweren Frontalzusammenstoß zwischen einem Bus der Ruhrbahn und einem Pkw. Nach Angaben der Leitstelle der Polizei Essen am Morgen wurden insgesamt vier Personen bei dem Verkehrsunfall verletzt. Der Pkw-Fahrer wurde wahrscheinlich schwer verletzt. Beide Airbags lösten bei dem Fahrzeug aus. Die Kreuzung musste für den Verkehr für die Dauer des Einsatzes der Feuerwehr und der Bergung der Unfallfahrzeuge gesperrt werden. Polizeikräfte sicherten Spuren an Unfallstelle. Die Ermittlungen zum genauen Hergang dauern zur Stunde noch an.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0201/829-0 zu melden.

(Text & Foto: Rene Anhuth)

1 Kommentar:

Unknown hat gesagt…

Im Linien verkehr sind stehende Gäste erlaubt und die Geschwindigkeit auf 60 kmh beschränkt. Im Reisebus verkehr sind Stehende Gäste verboten und Anschnall Pflicht. Wenn ich aber (selbst erlebt) erfahre und erlebe das es Betriebe gibt die einen Praktikanten der gerade frisch den D Führerschein hat schon am 2 Tag Allein auf eine Linie schicken ohne das Er großartig Ahnung von dem Fahrzeug / Linie / Stadt hat....dann wundert mich nichts mehr.....ich spreche nicht von der Firma die hier unterwegs war aber eben genau dort in Essen sollte ich Eingesetzt werden.

Kommentar veröffentlichen

Bitte wählen Sie Ihre Formulierungen höflich und sachlich. Danke, Ihr Nachrichten Team.