Donnerstag, 5. Juli 2018

Akut einsturzgefährdetes Haus nach Renovierungsarbeiten - Person schwer verletzt

Um 19:24 Uhr ging am Mittwochabend (04.07.) in der Leitstelle bei der Feuerwehr Duisburg ein Notruf ein. Eine Frau meldete, dass die Decke des Nachbarhauses im Stadtteil Röttgersbach eingestürzt ist und eine Frau unter einem umgestürzten Betonpfeiler eingeklemmt ist.


Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte sich die Person, die sich unter einer umgestürzten Betonmauer befand, selbständig befreit.  

Schwerverletzt wurde sie vor Ort rettungsdienstlich versorgt und ins Krankenhaus transportiert. Im Kellergeschoss sind zwei tragende Wände eingestürzt. Die darüber liegende Decke hat, bedingt durch die fehelenden Wände, bereits große Risse und ist akut einsturzgefährdet.


Die restlichen Personen des fünf Personenhaushaltes sind unverletzt. Die einsturzgefährdete Decke wird durch eine Stützkonstruktion abgefangen, damit diese nicht einstürzt und die tragende Konstruktion des gesamten Gebäudes gefährdet.


Die umliegenden Gebäude sind durch das betroffene Gebäude nicht gefährdet. Die Feuerwehr Duisburg war mehrere Stunden mit insgesamt 51 Einsatzkräften vor Ort beschäftigt, so der Lagedienst am Abend. Gegen 23.40 Uhr rückten die letzten Einsatzkräfte zu ihren Standorten ein.
Das Gebäude ist bis auf weiteres nicht bewohnbar. Die Ermittlung der Unfallursache liegt in den Händen der Polizei und eines Sachverständigen.

(Quelle: Feuerwehr, Fotos: Klaus Felder)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das passiert wenn man sparen will und keine Fachhandwerker sowas machen lässt.

Anonym hat gesagt…

nicht jeder hat 20.000 euro auf dem konto und kann sogenannte fachhandwerker bezahlen.im übrigen bauen die auch genug kacke.man kann schon alles selbst machen wenn man weiß was man macht.also völlig unsinniger kommentar

Anonym hat gesagt…

Ich behaupte mal sowas kann immer passieren

Anonym hat gesagt…

Die Titanic wurde von Profis erbaut. Die Arche Noah aber von einem Amateur.

Anonym hat gesagt…

Selbst mit vorhandenen Bauplänen habe ich selbst schon erlebt das eine freistehende Wand letztendlich eine tragende Wand war. Glücklicherweise war dort fachgerechtes Material zum Abfangen und wieder heben der Zimmerdecke vorhanden.

Nadine H. hat gesagt…

Hoffe das das Haus wieder bewohnbar gemacht werden kann . Und Gute Besserung an die Verletzte . Und manche Menschen sollten ihr Hirn einschalten bevor sie blöde Komentare ablassen .Fachleute hin oder her Sowas kann leider immer Passieren.

Opa Luscheskowski hat gesagt…

Anstatt,wie manche andere hier,ein zweifelhaftes Baugutachten zu erstellen oder über Handwerker und ihre erbrachten Leistungen zu debattieren, wünsche ich der schwer verletzten Frau eine gute Genesung und einen riesen Dank an alle Helfer und Einsatzkräfte...

Anonym hat gesagt…

Gute Besserung der Frau

Anonym hat gesagt…

Hört sich nach ALTBAUMODERN an, die machen auch nur scheiße

Kommentar veröffentlichen