Donnerstag, 7. Juni 2018

Unwetterwarnung für einen Großteil von NRW - Wetterdienste erwarten schwere Gewitter



Für einen Großteil von NRW und den Süden von Deutschland hat der Deutsche Wetterdienst Vorabinformationen mit Hinweisen auf mögliche schwere Gewitter ab den Mittagsstunden (07.06.) herausgegeben. Details für betroffene Städte, lassen sich auf den Karten des DWD finden oder im Post (siehe unten).

Ab den Mittagsstunden kommt es zum Teil zu schweren Gewittern, die lokal eng begrenzt unwetterartig ausfallen. Durch die langsame Zuggeschwindigkeit der Gewitter geht die größte Gefahr von Starkregen zwischen 25 und 40 l/qm in kurzer Zeit aus. Aber auch größerer Hagel (um 3 cm) bzw. Hagelansammlungen und Sturmböen bis 75 km/h (Bft 9) können auftreten. Vereinzelt sind auch extreme Regenmengen über 60 l/qm innerhalb weniger Stunden nicht ausgeschlossen. In der Nacht nimmt die Unwetteraktivität langsam wieder ab.



Dies ist ein Hinweis auf erwartete Unwetter. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit. Quelle: DWD. Detaillierte Warninformationen erhalten Sie unter http://www.wettergefahren.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen