Donnerstag, 7. Juni 2018

A2: Laster-Fahrer schläft mit über 3 Promille mitten auf der Hauptfahrbahn ein - Sperrung

Ordentlich getankt hatte auf der A2 bei Hamm, nicht nur ein Sattelzug, sondern auch der 55-jährige Fahrzeugführer...

Der LKW-Fahrer fuhr laut Zeugen in Schlangenlinien über die gesamte Fahrbahnbreite und zwar in Schrittgeschwindigkeit. Plötzlich stoppte der Sattelzug mitten auf der Hauptfahrbahn! Es bildete sich hinter ihm ein Rückstau.


Ein Blick der Polizei ins Führerhaus zauberte ganz ein gewaltiges Erstaunen in die Gesichter der Beamten: Der 55-Jährige war durch eine Alkoholisierung am Steuer eingeschlafen.
Erst durch energisches Klopfen wurde er wach. Einen Versuch des Fahrers, mit dem Sattelzug erneut anzufahren, konnten die Beamten umgehend unterbinden.

Später ergab ein Alkoholtest einen Wert von über drei Promille. Ein weiterer Test im Krankenhaus ergab nochmals einen höheren Wert.

Eine kurze wache Phase nutzten die Beamten um dem Mann das Führen von Fahrzeugen zu untersagen und seinen Führerschein sicherzustellen. Die Richtungsfahrbahn Hannover musste kurzfristig gesperrt werden, da der Lkw auf einen Autobahnparkplatz umgesetzt wurde.

"Letztlich ist es vielen glücklichen Umständen zu verdanken, dass es durch diesen Vorfall am Dienstag nicht dramatischere Szenen auf der Autobahn gab", so die Polizei. Den 55-Jährigen erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Quelle: mit Polizei)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen