Mittwoch, 27. Juni 2018

Mutter getötet – Söhne (22,27) wurden vor Ort festgenommen – Mordkommission ermittelt

Gegen 23:15 Uhr am Dienstagabend (26.06.) ging bei der Polizei in Essen ein Anruf ein, der auf eine „ernstzunehmende Situation“ hindeutete, so Lars Lindemann, Sprecher der Polizei. Der Anrufer konnte sich nicht klar äußern und das Gespräch brach ab. Die Leitstelle verfolgte den Anruf zu einer Adresse in Essen-Kupferdreh zurück.


Bei Eintreffen der Polizei und der alarmierten Rettungskräfte fanden die Beamten zwei männliche Personen (22, 27) vor einem Haus vor und eine, offensichtlich getötete Frau (58) in dem Haus. Die jungen Männer, die Söhne der toten Frau, waren blutverschmiert, geschockt und teilweise verletzt. Sie machten keine Angaben zum Geschehen und wurden nach einer Behandlung vor Ort durch die Beamten der Polizei festgenommen.


Sicherheitshalber löste die Polizei u.a. mittels Hubschrauber eine Fahndung nach weiteren möglichen Tatverdächtigen aus, die aber erfolglos blieb. Zahlreiche Beamte einer sofort eingerichteten Mordkommission sicherten vor Ort Spuren. Das Motiv für die mögliche Bluttat an der Mutter, sei derzeit noch völlig unklar, so Sprecher Lindemann gegenüber nrw-aktuell.tv weiter. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Zeugen, die am gestrigen Abend am Bereich des Tatortes in der Straße Dixbäume Verdächtiges gesehen oder gehört haben, werden dringend gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Telefon: 0201/829-0.

(Fotos: Michael Weber)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen