Freitag, 10. August 2018

Fahrer (29) transportiert 40 Kilogramm Dönerfleisch in einem Twingo ohne Klimaanlage

Einsatzkräfte der Autobahnpolizeiwache Arnsberg kontrollierten Donnerstag (09.08.) in der Zeit zwischen 11 und 16 Uhr bei Arnsberg auf der A46 im Bereich der Anschlussstelle Arnsberg-Altstadt mehrere Fahrzeuge mit dem Schwerpunkt Einbruchskriminalität und Verkehrssicherheit.


Ein "Highlight" dieser Polizeikontrolle dürfte der Lieferant eines Grillimbisses gewesen sein. In einem ungekühlten Renault Twingo ohne Klimaanlage transportierte der 29-jährige Fahrer bei den vorherrschenden Aussentemperaturen 40 Kilogramm Dönerfleisch. Mitarbeiter des zuständigen Gesundheitsamtes erschienen vor Ort, ließen das Fleisch entsorgen und nahmen in eigener Zuständigkeit entsprechende Anzeigen auf.

(Quelle: Polizei Dortmund)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Sind die Kunden selbst schuld. Hauptsache billig billig.

Borpf hat gesagt…

Mal ein Glück dass mein Essen nur welk werden würde... :)
Aber schon früher mochte ich diese Fleischpampe nicht. Heute weiss ich warum.

Anonym hat gesagt…

Was hat das mit Hauptsache billig zu tun ? Vollkommen sinnfreier Kommentar.

Unknown hat gesagt…

Klar kann billig sein...Auch DIESER gnädige Herr hat sich nach den Vorschriften zu richten..KÜHL TRANSPORTIEREN. .Aber manche Leute haben es nicht drauf...Zum ko.......

Anonym hat gesagt…

Warum billig? Diese Vorurteile!!
War mit Sicherheit für ein Sterne Restaurant.

Master of Desaster hat gesagt…

Geiz ist geil , da weiss man was Einen erwartet.
Also Schnäppchenjäger , guten Appetit.

uffi hat gesagt…

Also ist heute Grilparty bei der Polizei ?

Anonym hat gesagt…

Naja Geiz ist geil...
Ich kenne Sterne Restaurants bei denen ist die kühlkette ebenfalls mehr als fraglich, da werden tk Steaks in der Metro gekauft und ohne kühlung 30 Kilometer zum Restaurant gefahren wo die dann wieder im froster kommen auch bereits aufgetautes landet wieder im tk Bereich und wird dann wieder benutzt, ich hab selbst gesehen das ein labskaus grau war nach dem auftauen da ist einfach ein wenig rotebete Saft unter gehoben worden und ist dann zum Service gekommen.

Das betroffene Restaurant wurde vor kurzem kurzfristig vom gesundheitsamt geschlossen nach einem Hinweis und nun wird die Kette ein bisschen besser eingehalten (es werden kühltaschen mitgenommen).

Auch veganes essen verdirbt wenn es zu lange in der Wärme liegt ;)

Unknown hat gesagt…

Das ist immer noch appetitlicher als daß was ein großer Burgerbrater uns als "Nahrung" verkauft

Anonym hat gesagt…

Hauptsache Halal, Kühlung wird überbewertet.

Kommentar veröffentlichen

Bitte wählen Sie Ihre Formulierungen höflich und sachlich. Danke, Ihr Nachrichten Team.