Samstag, 7. Juli 2018

Heißluftballon muss mitten auf der Autobahn notlanden – Defekter Gasbrenner

Am Samstagmorgen (07.07.) rückte die Autobahnpolizei zu einem ungewöhnlichen Einsatz auf die A61 bei Viersen-Süchteln aus. Die Besatzung eines Heißluftballons musste dort gegen 07:14 Uhr am Morgen mitten auf der Autobahn eine Notlandung durchführen.


Die Polizeikräfte mussten die Autobahn in beiden Fahrtrichtungen für den Verkehr sperren. Nach Angaben der Polizeiteilstelle Düsseldorf, die für den Bereich zuständig ist, wurden keine Menschen bei dem Vorfall verletzt. „Wahrscheinlich war die Landung aufgrund eines defekten Gasbrenners notwendig“, so ein Sprecher der Polizei gegenüber nrw-aktuell.tv. Die Autobahn konnte nach der Bergung des Ballons und nach dem Abtransport wieder freigegeben werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen